Neurologische Praxis Dr. med. Thomas Probst - Gilching - Dr. med. Thomas Probst Lebenslauf

Curriculum vitae und Tätigkeitsschwerpunkte

Studium der Humanmedizin

1988 – 1995 an der TU München (Klinikum München rechts der Isar)

Promotionsarbeit

„Untersuchungen zu pathologischen Veränderungen der zirkadianen Blutdruckrhythmik bei ischämischen Hirninfarkten in Abhängigkeit von Infarktlokalisation und –pathogenese.“ (Neurologie TU München)

Beruf

1996 – 2000
Neurologische Klinik Bad Aibling
Schwerpunkte: Arzt im Praktikum und Assistenzarzt im Bereich Neurorehabilitation und Neurologische Intensivmedizin

2000 - 2003
Neurologische Klinik und Poliklinik der Universität Rostock
Schwerpunkte: Assistenzarzt und wissenschaftllicher Mitarbeiter einschliesslich Ambulanz für Bewegungsstörungen, Botulinumtoxintherapie, Stroke-Unit und Neurologische Intensivmedizin

2003 - 2004
Psychiatrische Abteilung des BKH Haar bei München und des Bezirksklinikums Mainkofen bei Deggendorf
Schwerpunkt: Assistenzarzt Psychiatrische Akutstation

27.07.2005
Erwerb der Facharztqualifikation für Neurologie

2005 - 2007
Neurologische Abteilung des Bezirksklinikums Mainkofen bei Deggendorf
Schwerpunkte: Funktionsoberarzt der Stroke-Unit/Neurologischen Intensivstation, Ambulanz für Botulinumtoxintherapie, Konsiltätigkeit
 
2007 - 2008
Neurologische Abteilung des Klinikums München Ost (ehem. BKH München Haar)
Schwerpunkte: Oberarzt der Abteilung für Neurophysiologische Diagnostik, Konsiltätigkeit im Klinikum München Neuperlach

Ab 01.01.2009
Niederlassung in eigener Praxis in Gilching

Mitgliedschaften und Ausbildungszertifikate:

  • Ordentl. Mitglied der Dt. Ges. f. Neurologie (DGN)
  • Dt. Ges. f. Klin. Neurophysiologie (DGKN)
  • Dt. Ges. f. Ultraschall i. d. Medizin (DEGUM)
  • Dt. Schlaganfall-Ges. (DSG)
  • Dt. Ärzteges. f. Akupunktur (DÄGFA)

mit Zertifikaten für:

  • Spezielle neurologische Ultraschalldiagnostik (DGKN/DEGUM)
  • EEG und EMG (DGKN)
  • Botulinumtoxintherapie (Arbeitskreis Botulinumtoxin der DGN)
  • Psychsomatische Grundversorgung (nach Vorgaben der KVB)
  • Verkehrsmedizinische Qualifikation (Fahrtauglichkeitsbegutachtung, nach Vorgaben der BLAEK)
nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok